der Allrounder – das Schwarzkümmelöl (nigella sativa)

 

ist ein echter Tausendsassa und eines der wirksamsten Naturheilmittel welches antibakteriell, antiviral, antifungal und stärkend auf das Immunsystem wirkt. Der Schwarzkümmel gilt als Allheilmittel und man sagt, er heilt alles -bis auf den Tod*.

Schwarzkümmel ist eine alte Kulturpflanze, die ihren Ursprung in Ägypten und Westasien hat. Seit tausenden von Jahren wird er wirkungsvoll bei vielen Gesundheitsproblemen eingesetzt. Die positiven Eigenschaften konnten seit 1964 in mittlerweile hunderten veröffentlichten wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden.

positive Eigenschaften:

  • schmerzlindernd
  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • antiviral
  • antifungal
  • gegen Geschwüre
  • blutdrucksenkend
  • antioxidativ
  • schützend vor strahlungsinduziertem oxidativem Stress
  • entkrampfend
  • senkt den Tonus der Bronchialmuskulatur
  • blutzuckersenkend
  • Insulin sensibilisierend
  • den Tumor Nekrose-Faktor Alpha hemmend
  • anregend,
  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • antiseptisch
  • blutzuckersenkend
  • galletreibend
  • harntreibend
  • menstruationsfördernd
  • muttermilchsekretionsfördernd
  • schweißtreibend
  • verdauungsfördernd
  • schützt Leber und Nieren

die Anwendungsgebiete:

  • Asthma, Bronchitis, Keuchhusten
  • Schuppenflechte, Ekzeme, Akne, Neurodermitis,
  • Migräne
  • Krebs
  • Candida, Parasiten, Pilzinfektionen
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Gallensteine
  • Leberleiden
  • Magenbeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Menopause
  • Übersäuerung
  • Diabetes
  • Krämpfe
  • Schlafstörungen
  • Entzündungen
  • Haarausfall

Qualität & Anwendung

Entscheidend ist die Qualität – das Schwarzkümmelöl sollte ausschließlich kaltgepresst und aus kontrolliert biologischem Anbau sein – wenn geht ungefiltert, da hierbei mehr wichtige Bestandteile erhalten bleiben.

Schwarzkümmel – Anwendung als Tee: 1 Esslöffel geschrotete Samen mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen. Nach ca 10-15 Minuten abseihen & 1-2 Tassen täglich trinken.

Schwarzkümmelöl Einnahme: 1-3 Teelöffel/Tag zwischen den Mahlzeiten
Da der Geschmack des Öls etwas gewöhnungsbedürftig ist (zumindest für mich ;-)…kann man es bei der Einnahme mit wenig Honig oder frisch gepresstem Saft, zB Orangensaft, Karottensaft vermischen…ein leichtes Aufstoßen ist am Anfang nicht ungewöhnlich – ich habe mich nach ca. 2 Wochen daran gewöhnt. Es gibt auch Schwarzkümmelöl-Kapseln – aber leider nicht mit ungefiltertertem Inhalt.

Schwarzkümmelöl zum Einreiben auf die Haut: 2-3x täglich sanft einmassieren

Hinweis für Schwangere
Schwangere sollten kein ätherisches Schwarzkümmelöl einnehmen, denn wie alle ätherischen Öle von Heilpflanzen, haben höhere Konzentrationen, eine mögliche abtreibende Wirkung.

wichtig ist jedoch: immer zuerst oder zumindest gleichzeitig die wahre Ursache der Beschwerden zu lösen, dann kann der Körper mit Hilfe dieser Wunderheilmittel aus der Natur sehr schnell genesen.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit diesen beiden Ölen gemacht**:

⭐Bio Schwarzkümmelöl: https://amzn.to/2pjmkHD
⭐Bio Schwarzkümmelöl ungefiltert: https://amzn.to/2qe6jmE

*Originalzitat: „Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 5688)

**Diese Produktlinks sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link das Produkt bestellst, erhalte ich eine kleine Provision in der Höhe von ca 1-3%. Für dich ändert sich dabei am Preis nichts.